Real-Interesse an Wolfsburgs Rodriguez

via Sky Sport News HD

(SID) Linksverteidiger vom Bundesligisten ist offenbar ins Visier des spanischen Rekordmeisters gerückt. Die Sportzeitung Marca berichtete, der Schweizer Nationalspieler sei als Nachfolger für Fábio Coentrão vorgesehen, der bei den Königlichen keine Zukunft mehr haben soll.

Rodriguez hatte seinen Vertrag beim VfL erst im Januar vorzeitig bis Ende Juni 2019 verlängert. Allerdings soll in dem Arbeitspapier eine Ausstiegsklausel festgehalten worden sein. Spekulationen zufolge könnte der 22-Jährige für 25 bis 30 Millionen Euro den Verein wechseln.

Wolfsburg verpflichtet Francisco Rodriguez

Gegen den Transfer spricht jedoch, dass Wolfsburg kurz vor der Verpflichtung von Rodriguez’ jüngerem Bruder Francisco steht.

Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb beim Pokalsieger einen Dreijahresvertrag; als Ablöse sollen 1,6 Millionen Euro an den FC Zürich geflossen sein.

Allofs von Francisco Rodriguez überzeugt

“Wir haben Franciscos positive Entwicklung in den vergangenen Monaten intensiv verfolgt. Als offensiver Mittelfeldspieler wurde er zuletzt vor allem auf den Außenpositionen eingesetzt, er kann aber auch in der Zentrale spielen”, sagte VfL-Manager Klaus Allofs: “Er ist sehr laufstark und schnell, technisch sehr gut und spielt einen guten letzten Pass. Trotz seines noch jungen Alters hat er zudem schon einige Erfahrung im Profibereich sammeln können.”

Möglicherweise hilft der Transfer von Francisco Rodriguez auch, dessen begehrten Bruder langfristig im Klub zu halten.

Bild: GEPA