Real Madrid einmal mehr umsatzstärkster Club der Welt

via APA

London (APA/dpa/Reuters) – Real Madrid hat seine Stellung als umsatzstärkster Club der Welt erfolgreich verteidigt. Die “Königlichen” kamen in der vergangenen Saison auf einen Umsatz von 549,5 Millionen Euro und führen damit die “Football Money League” vor Manchester United (518) und Bayern München (487,5) an. Die Rangliste wurde von der Wirtschaftsberatungsgesellschaft Deloitte dieses Jahr zum bereits 18. Mal erstellt.

Champions-League-Sieger Real ist der erste Club, der mehr als 200 Millionen Euro durch Fernsehrechte einnahm. ManUnited steigerte sich trotz des sportlichen Misserfolgs vor allem aufgrund eines lukrativen TV-Vertrags der englischen Premier League. Für die Bayern bedeuteten die 487,5 Millionen Euro einen Rekordumsatz, sie behaupteten damit ihren dritten Platz im Ranking. Aus den Top Drei fiel hingegen der zuletzt zweitplatzierte FC Barcelona (484,6), der nur noch Vierter ist.

~
Die von Deloitte erstellte "Football Money League" 2013/14 (Umsatz in
Mio. Euro/Vorjahresplatzierung in Klammer):
 1. ( 1) Real Madrid          549,5
 2. ( 4) Manchester United    518,0
 3. ( 3) Bayern München       487,5
 4. ( 2) FC Barcelona         484,6
 5. ( 5) Paris St. Germain    474,2
 6. ( 6) Manchester City      414,4
 7. ( 7) Chelsea              387,9
 8. ( 8) Arsenal              359,3
 9. (12) Liverpool            305,9
10. ( 9) Juventus Turin       279,4
11. (11) Borussia Dortmund    261,5
12. (10) AC Milan             249,7
13. (14) Tottenham Hotspur    215,8
14. (13) Schalke 04           213,9
15. (20) Atletico Madrid      169,9
16. (  ) SSC Napoli           164,8
17. (15) Inter Mailand        164,0
18. (16) Galatasaray Istanbul 161,9
19. (  ) Newcastle United     155,1
20. (  ) Everton              144,1
~