MADRID, SPAIN - AUGUST 27: Karim Benzema of Real Madrid CF heads the ball beside Jeison Murillo of Valencia CFduring the La Liga match between Real Madrid CF and Valencia CF at Estadio Santiago Bernabeu on August 27, 2017 in Madrid, Spain . (Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Real muss sich gegen Valencia mit einem Remis begnügen

via Sky Sport Austria

Titelverteidiger Real Madrid hat ohne den gesperrten Weltfußballer Cristiano Ronaldo bereits am zweiten Spieltag der spanischen Primera División den ersten kleinen Rückschlag kassiert. Der Rekordmeister kam gegen den FC Valencia nur zu einem 2:2 (1:1).

Asensio weiterhin in Top-Form

Ronaldo-Ersatz Marco Asensio (10.) hatte Real früh in Führung geschossen, Carlos Soler (18.) und Geoffrey Kondogbia (77.) drehten die Partie, ehe Asensio (83.) erneut traf und den Königlichen damit das Unentschieden rettete.

Madrids Erzrivale FC Barcelona hatte bereits am Samstag dank Superstar Lionel Messi bei CD Alaves mit 2:0 (0:0) gewonnen und liegt mit sechs Punkten hinter Spitzenreiter Real Sociedad San Sebastian auf Platz zwei. Messi erzielte seine Ligatore Nummer 350 und 351, nach Gerd Müller ist er erst der zweite Spieler, der in einer der fünf großen Ligen Europas mehr als 350 Tore für einen Klub erzielte.

Ronaldo und Ramos fehlten gesperrt

Ronaldo war wegen seines Schiedsrichterschubsers im Hinspiel des spanischen Supercups gegen Barcelona für fünf Spiele aus dem Verkehr gezogen worden. Drei Begegnungen hat der Portugiese inzwischen abgesessen. Gegen Valencia fehlte auch Kapitän Sergio Ramos, der beim Auftaktspiel in La Coruna (3:0) Gelb-Rot gesehen hatte.

SID cp

 

Beitragsbild: Gettyimages