Red Bull Salzburg: Das Transferkarusell beginnt sich zu drehen

via Sky Sport News HD

Dreifacher Wechsel innerhalb des Red Bull-Imperiums: Sowohl Stefan Ilsanker als auch Peter Gulacsi laufen in der kommenden Saison für Rasenballsport Leipzig in der 2. deutschen Bundesliga auf. Der 26-jährige österreichische Nationalspieler Ilsanker erhält einen Dreijahresvertrag bei RBL. Der ungarische Nationalkeeper Gulacsi unterschreibt einen Vertrag bis 2019. Außerdem wird auch Nils Quaschner ab Sommer in Leipzig spielen. Sein Transfer war zuvor an Regulierungen gescheitert, da er innerhalb einer Saison bereits für den FC Liefering und den FC Red Bull Salzburg gespielt hatte und der Einsatz für einen dritten Verein somit nicht erlaubt war.



Auch kaderintern gibt es Neuigkeiten aus Salzburg: Die Verträge von Walke (bis 2017), Berisha (bis 2018) und Atanga (bis 2020) wurden verlängert. Der bisher schon verliehene Taxiarchis Fountas wird weiterhin “geparkt”, ab sofort läuft er in seiner griechischen Heimat für Asteras Tripolis auf.Neu zu den “Bullen” kommen Stefan Lainer von der SV Ried, der bereits in der Red Bull-Jugend ausgebildet worden war und der Japaner Masaya Okugawa. Der 19-Jährige ist im offensiven Mittelfeld zuhause und kommt vom japanischen Zweitligisten Kyoto Sanga FC.

Red Bull Salzburg verlassen wird hingegen Peter Ankersen. Der Däne wechselt in seine Heimat zum FC Kopenhagen. Zu Marcel Sabitzer lautet das aktuelle Statement folgendermaßen:

Zu Yordy Reina und Massimo Bruno herrscht aktuell noch Unklarheit:

Sportdirektor Rangnick wir ab kommender Saison bekanntlich das Traineramt in Leipzig bekleiden.

Zu den weiteren Transferaktivitäten äußert sich der neue sportliche Leiter Christoph Freund: