Ribery nach Freiburg? SC-Sportchef äußert sich

via Sky Sport Austria

Die Zukunft des ehemaligen Bayern-Stars Frank Ribery steht in den Sternen. Das Arbeitspapier des 37-Jährigen läuft bei der Fiorentina im Sommer aus, eine Vertragsverlängerung gilt als unwahrscheinlich.

Zuletzt kamen vermehrt Gerüchte auf, dass Ribery zurück in die Deutsche Bundesliga wechseln konnte. Dabei wurde unter anderem der SC Freiburg als potenzieller Abnehmer gehandelt.

Klemens Hartenbach, der Sportchef der Breisgauer, schob dem Ganzen im Interview mit DAZN jedoch einen klaren Riegel vor: “Keine Ahnung, wo so etwas vorkommt. Womöglich über die Geschichte mit Jonathan Schmid. Da darf man aber die Realität nicht verlieren.”

Der Hintergrund: Ribery meldete sich bei seinem französischen Landsmann per Videobotschaft, nachdem Schmid seinen 273. Bundesliga-Einsatz feierte und den 37-Jährigen damit als Rekordhalter abgelöst hat. “Da besteht eben ein gutes Verhältnis zueinander. Mal grüßen sie sich, mal gibt es ein Trikot”, erklärt Hartenbach.

Ein Transfer komme laut dem Sportchef dennoch nicht in Frage. “Das wäre für alle Beteiligten nicht gut. Außer vielleicht für den Trikotverkauf.”

(SkySport.de)

Beitragsbild: Imago

so-22-11-deutsche-buli-koeln-union