Roger Federer triumphiert zum neunten Mal in Halle

via Sky Sport Austria

Alexander Zverev hat seinen zweiten Heimsieg nach dem Triumph in München im Mai deutlich verpasst. Der 20 Jahre alte Tennisprofi unterlag im Endspiel des Rasenturniers in Halle/Westfalen dem Schweizer Rekordsieger Roger Federer nach nur 52 Minuten 1:6, 3:6. Für Federer war es bereits der neunte Titel bei der 25. Auflage der Gerry Weber Open.

Zverev verpasst durch die Niederlage die Rückkehr in die Top 10 der Weltrangliste, eine Woche vor dem Auftakt in Wimbledon (ab 3. Juli) wird er weiterhin auf Platz zwölf geführt. Im vergangenen Jahr hatte Zverev gegen Federer im Halbfinale von Halle gewonnen und anschließend das Endspiel gegen Florian Mayer (Bayreuth) verloren.

Federer (35) feierte seinen vierten Titel der Saison. Der 18-malige Grand-Slam-Champion hatte bei den Australian Open und den Masters in Indian Wells und Miami triumphiert, ehe er die Sandplatzsaison ausließ, um Kräfte für Wimbledon zu sparen. Im All England Club peilt Federer seinen achten Sieg an.

SID cp ma

Artikelbild: Getty