GEPA-27071368055 - SALZBURG,AUSTRIA,27.JUL.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, Red Bull Salzburg vs FK Austria Wien. Bild zeigt RBS Fans. Foto: GEPA pictures/ Felix Roittner

Roger Schmidt glaubt an Salzburger “Hexenkessel”

via Sky Sport Austria

Mit einer überragenden Leistung besiegt Red Bull Salzburg Austria Wien 5:1. Alle Stimmen zum Topspiel von Sky Sport Austria.

(Spieler ):

…über das Spiel: “Ich habe mich sehr gut gefühlt und ich denke mit dem Sieg können wir zufrieden sein. Es gibt für einen Fußballer nichts schöneres als das heute, aber wir probieren immer so gut zu spielen wie möglich und es wenn es so klappt wie heute ist das super. Im Großen und Ganzen war das heute sehr gut, natürlich gibt es immer was zu verbessern. Aber letztendlich können wir mit dem 5:1 sehr zufrieden sein.”

Kevin Kampl (Spieler )

…über das Spiel: “Es ist etwas Besonderes, wenn man gegen die Austria zwei Tore schießt. Es freut mich für die Mannschaft, wir haben uns so viel vorgenommen und haben so viel davon umgesetzt, obwohl es so heiß war. Da kann man nur stolz sein auf die Truppe. Über die 90 Minuten gesehen waren wir klar die bessere Mannschaft. Deswegen muss man der Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Wir haben den amtierenden Mannschaft hier im eigenen Stadion mit 5:1 abgeschossen. Das ist ein deutliches Ausrufezeichen.”

…über seine Tore: “Als Fußballer will man immer Tore schießen. Auch wenn ich jetzt im defensiven Mittelfeld spiele macht es mir ungemein Spaß Tore zu schießen. Da bin ich immer froh, wenn ich das das ein oder andere mache und ich hoffe es kommen noch einige dazu.”

…über die Salzburger Defensivleistung: “In der ersten Halbzeit haben wir der Austria zu viel Platz gelassen, da kamen sie zu Torchancen und zum Tor. Aber danach hatten wir das Spiel wieder im Griff.”

(Trainer )

…über das Spiel: “Heute war erst der zweite Spieltag. Natürlich sind wir in einer sehr guten Verfassung und haben verdient gewonnen, aber das war auch ein hartes Stück Arbeit. Wir investieren im Moment sehr viel und werden dafür belohnt, aber wir lassen uns nicht einreden, dass wir den Fußball erfunden haben.”

…über die Defensivleistung: “Wichtig war, dass wir die Erkenntnisse aus der ersten Halbzeit in der zweiten umgesetzt haben und in der Absicherung wesentlich besser agiert haben. Natürlich wollen wir bei allem Offensivgeist die defensive Stabilität nicht verlieren. Das haben wir in der zweiten Halbzeit deutlich besser gemacht.”

…über die anstehenden Spiele gegen Fenerbahce Istanbul: “Wir gehen mit einem sehr guten Gefühl in die Spiele. Wir sind brandgefährlich nach vorne, uns zu verteidigen ist schon eine Aufgabe. Wir müssen noch das ein oder andere Prozent an Cleverness zulegen, das gehört auch dazu. Wenn wir so viel zulassen wie heute kann Fenerbahce vielleicht auch die ein oder andere nutzen. Wir gehen mit breiter Brust in dieses Spiel, wir werden Vollgas geben und versuchen uns hier im Heimspiel eine gute Ausgangssituation zu verschaffen.”

…über die Zuschauer: “Ich glaube die Fans honorieren die Art und Weise, wie die Mannschaft Fußball spielt. Mit wie viel Aufwand und Leidenschaft sie das Trikot von Red Bull Salzburg anhat. Und das zieht die Zuschauer mit und am Mittwoch wird das ein richtiger Hexenkessel.”

(Trainer ):

…über das Spiel: “Wir sind untergegangen, weil wir vor allem in der ersten Halbzeit zu wenig Effektivität gezeigt haben, wir hatten genügend Chancen um in Führung zu gehen. Nach dem 3:1 war es schwer hier in Salzburg 3 Punkte zu holen, aber der Wille war da.”

…über die kommenden Spiele: “Wir müssen uns natürlich in der Effektivität steigern, aber das war nicht nur heute ein Problem. Wir kreieren sehr viele Chancen und sind dann nicht eiskalt genug. Da müssen wir uns weiterentwickeln, wir müssen auch noch frischer werden.”

…über : “Es ist für ihn nicht einfach. Die Medien bringen viel Wirbel. Ich habe heute zu ihm gesagt er soll sich auf den Fußball konzentrieren und die Medien sollen dann mit dem Berater sprechen. Es ist für einen jungen Mann nicht einfach, jeden Tag mit den Medien zu sprechen. Wir werden die Schuld jetzt nicht auf ihn schieben.”

…über Salzburg: “Sie sind absolut zu stoppen. Es zählt nicht wie die Saison beginnt, sondern wie sie endet.”

(Sky Experte):

…über das Spiel: “Für die Austria war es heute sehr schwierig. Man hat gesehen, dass man gegen eine spielstarke Mannschaft wie Salzburg in Schwierigkeiten kommt, wenn man nicht in die Zweikämpfe kommt. Hosiner muss sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren und das ist Fußball spielen.”

…über die restliche Saison: “Die Meisterschaft geht noch sehr lange, es kann einiges noch passieren und die Austria wird sich auch fangen. Aber das war heute schon eine Machtdemonstration, die zu denken gibt.”

…über die Defensivleistung der Austria: “Das ist heute ganz klar in die Hose gegangen. Sie waren viel zu weit weg von den Salzburgern, haben sie in jeder Phase des Spiels spielen lassen. Und das ist gegen so eine Mannschaft dann natürlich tödlich. Sie waren heute auch immer noch nicht so spritzig, wie es sein wollen.”