Atletico de Madrid s players celebrate goal in presence of Real Madrid s Cristiano Ronaldo dejected during Spanish King s Cup match.January 15,2015. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxPOLxDENxNORxSWExONLY (2015011505)

Atletico de Madrid s Players Celebrate Goal in presence of Real Madrid s Cristiano Ronaldo dejected during Spanish King s Cup Match January 15 2015 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxPOLxDENxNORxSWExONLY

Ronaldo entschuldigte sich nach Cup-Aus im Namen des Teams

via APA

Madrid (APA/dpa/Reuters) – Cristiano Ronaldo hat sich nach dem vorzeitigen Aus von Titelverteidiger Real Madrid im spanischen Fußball-Cup im Namen des Teams entschuldigt. “Wir hätten es vielleicht besser machen können”, sagte der Weltfußballer nach dem 2:2 im Rückspiel des Achtelfinales vor heimischer Kulisse gegen den Stadtrivalen Atletico. Die Königlichen schieden damit nach dem 0:2 im Hinspiel aus.

“Es ist unmöglich, in jedem Spiel 100 Prozent zu erreichen”, sagte Ronaldo. Es gebe gute und schlechte Momente. Zumindest einen guten hatte der Ausnahmefußballer, als er in der 54. Minute den Treffer zum 2:2 erzielte. Vor der Pause ließ der Portugiese aber einige gute Gelegenheiten aus.

Auf der Gegenseite sorgte Atletico-Rückkehrer Fernando Torres mit seinen beiden Toren (1., 46.) im Santiago-Bernabeu-Stadion für die Entscheidung. Er hatte 2007 seinen Heimatverein verlassen, ging nach Liverpool, dann zu Chelsea. Zuletzt versuchte es der mittlerweile 30-Jährige beim AC Milan, kam dort aber auf nur zehn Einsätze und ein Tor.

“Ich bin glücklich”, sagte Torres am Donnerstagabend. “Wir haben gewonnen und ich habe meine ersten zwei Tore erzielt. Und das in einem Stadion, in dem ich zuvor noch nie getroffen habe.” Den Treffer zum 1:1 hatte Real-Kapitän Sergio Ramos erzielt. Ronaldo nahm das Cup-Aus dann gar nicht so tragisch. “Wir haben immer noch die Liga, die Champions League und vieles anderes, das wir gewinnen können.”