Rosberg gewinnt nach verpatztem Hamilton-Start in Monza

via Sky Sport Austria

Monza (APA) – Nico Rosberg hat am Sonntag seinen zweiten Grand-Prix-Sieg in Folge eingefahren. Eine Woche nach Belgien gewann der deutsche Mercedes-Pilot auch den Formel-1-Klassiker in Monza. Rosberg profitierte in Italien von einem völlig verpatzten Start seines Mercedes-Stallrivalen Lewis Hamilton. Der Weltmeister betrieb mit Platz zwei Schadensbegrenzung und behielt zwei Punkte vor Rosberg die WM-Führung.

Rosberg feierte den 21. GP-Sieg seiner Karriere, den siebenten in dieser Saison. Hinter den beiden Mercedes fuhren die Ferraris von Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen im Heimrennen auf die Ränge drei und vier. Die Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Max Verstappen wurden Fünfter und Siebenter. Die sieben ausständigen WM-Rennen gehen allesamt außerhalb Europas über die Bühne, das nächste in zwei Wochen in Singapur.

1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:17:28,089 Std.
Durchschnittsgeschw.: 239,003 km/h
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +15,070
3. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +20,990
4. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +27,561
5. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +45,295
6. Valtteri Bottas (FIN) Williams +51,015
7. Max Verstappen (NED) Red Bull +54,236
8. Sergio Perez (MEX) Force India +1:04,954
9. Felipe Massa (BRA) Williams +1:05,617
10. Nico Hülkenberg (GER) Force India +1:18,656
11. Romain Grosjean (FRA) Haas +1 Runde
12. Jenson Button (GBR) McLaren +1 Runde
13. Esteban Gutierrez (MEX) Haas +1 Runde
14. Fernando Alonso (ESP) McLaren +1 Runde
15. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso +1 Runde
16. Marcus Ericsson (SWE) Sauber +1 Runde
17. Kevin Magnussen (DEN) Renault +1 Runde
18. Esteban Ocon (FRA) Manor +2 Runden

Ausgeschieden: Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso, Felipe Nasr (BRA) Sauber, Jolyon Palmer (GBR) Renault, Pascal Wehrlein (GER) Manor

Schnellste Runde: Fernando Alonso (ESP) McLaren, 51. Runde in 1:25,340 Min. (Durchschnitt: 244,370 km/h)

Beitragsbild: Getty Images