Rummenigge äußert sich zu Haaland und Alaba

via Sky Sport Austria

Karl-Heinz Rummenigge hält große Stücke auf Erling Braut Haaland. In einem Interview hat er sich unter anderem über den BVB-Stürmer geäußert.

Der FC Bayern hat in der Vergangenheit bereits einige Spieler von Borussia Dortmund verpflichtet – unter anderem Robert Lewandowski 2014. Geht es nach Karl-Heinz Rummenigge, dann werden die Münchner in seiner Amtszeit, die bis zum 31.12.2021 geht, nicht mehr beim BVB wildern.

“Solange ich das Sagen habe, wird es keinen weiteren Transfer wie Lewandowski geben”, sagte der Vorstandsvorsitzende gegenüber Tuttosport. Damit erklärte er auch einem möglichen Wechsel von Erling Braut Haaland an die Isar vorerst eine Absage. “Haaland geht es gut in Dortmund. Ehrlich gesagt: Solange wir diesen Lewandowski haben, brauchen wir ihn nicht.”

skyx-traumpass

Rummenigge: “Unmöglich, besser als Lewandowski zu sein”

Von Lewandowski und dessen Leistungen im Jahr 2020 ist Rummenigge begeistert. “Robert war der Beste von allen. Er hat so viele Tore geschossen und fünf Pokale geholt. Es war unmöglich, besser als er zu sein.”

In puncto möglicher Haaland-Transfer will Rummenigge für die ferne Zukunft aber keine Garantien abgeben: “Weil ich nur bis Dezember 2021 im Amt bin”, erklärte er.

Lob für Haaland

Der Bayern-Boss hält viel von dem Norweger: “Er ist ein Biest, schießt viele Tore. Er hat sich den Golden-Boy-Award verdient.” Der 65-Jährige betonte, dass der FC Bayern ein gutes Verhältnis zum BVB und dessen Boss Hans-Joachim Watzke habe – “auch auf dem Transfermarkt”.

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

Bei David Alaba will Rummenigge einen Verbleib nicht ausschließen. “In dieser Situation ist es normal, dass sich die europäischen Spitzenklubs mit Alaba beschäftigen. Jetzt muss er eine Entscheidung treffen. Vielleicht wechselt er die Mannschaft oder vielleicht überlegt er es sich und bleibt bei Bayern. Wir werden es sehen.”

Bleibt Costa in München?

Eine weitere Frage, die sich bei den Bayern aufdrängt, ist die Zukunft von Douglas Costa. Der Brasilianer ist aktuell von Juventus ausgeliehen. Bleibt er auch über die Saison hinaus in München? “Das haben wir noch nicht entschieden, es ist noch zu früh. Sicherlich sind wir bis jetzt sehr zufrieden mit ihm. Mit seinen Dribblings ist er ein Spieler, den wir gebraucht haben”, meint Rummenigge.

Apropos Juve: In der Vergangenheit gab es auch Gerüchte, dass sich die Münchner für Bianconeri-Stürmer Paulo Dybala interessieren würden. Rummenigge widersprach diesen Spekulationen. “Das habe ich auch gehört. Aber ich kann garantieren, dass das nicht wahr ist. Wir hatten nicht einmal einen ernsthaften Kontakt zu seinem Berater.”

sa-21-11-deutsche-buli

(SkySport.de)

Beitragsbild: Getty