Rundumschlag von Liendl: “Unsere Fehler haben nichts mit Corona oder Müdigkeit zu tun”

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

WAC-Kapitän Michael Liendl wollte nach dem 1:1-Remis gegen die SV Ried schnell nach Hause fahren und das Spiel vergessen: “Nach so einem Spiel hält mich nicht viel da.”

mi-21-10-champions-league-konferenz

“Das Gegentor ärgert mich. Und unsere klägliche Chancenverwertung”, sagte der Routinier und fügte an: “Wir haben diese Saison schon sehr viele Gegentore bekommen, die sehr, sehr billig waren.” Das Thema Doppelbelastung wegen der Europa League kommentierte Liendl so: “Was wir für Fehler machen hat nichts mit Corona oder Müdigkeit zu tun, wir müssen uns alle an die eigene Nase fassen.”

Ried holt Punkt in Unterzahl beim WAC