Zenit St. Petersburg legt Grundstein zum Viertelfinale

via Sky Sport HD

Einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale machte Zenit St. Petersburg. Der russische Tabellenführer, in der Champions League noch Gruppengegner von Bayer Leverkusen, gewann vor heimischer Kulisse 2:0 (1:0) gegen den FC Turin.

Der belgische WM-Teilnehmer Aksel Witsel (38.) und Domenico Criscito (53.) trafen gegen die Gäste, die nach einer Gelb-Roten Karte gegen Marco Benassi (28.) mehr als eine Stunde in Unterzahl spielten. In der Schlussphase wurde zudem der ehemalige Bayern-Profi Anatolij Timoschtschuk (90.) eingewechselt.
KÖLN, 12. März (SID) – Zenit St. Petersburg – FC Turin 2:0 (1:0)

 

zenit2

Tore: 1:0 Witsel (38.), 2:0 Criscito (53.)

Gelb-Rote Karte: Benassi (Turin) wegen wiederholten Foulspiels