Hartberg gibt dank Sieg “Rote Laterne” ab

via Sky Sport Austria

Der Abstiegskampf in der Sky Go Ersten Liga ist am Freitag noch spannender geworden. Das bisherige Schlusslicht TSV Egger Glas Hartberg setzte sich bei SC Austria Lustenau 4:0 durch und gab die “Rote Laterne” an FC Wacker Innsbruck ab. Austria Lustenau und TSV Egger Glas Hartberg sorgten im Reichshofstadion vor allem vor der Pause für eine absolut packende Partie. Die Steirer profitierten dabei von einer äußerst schwachen Defensivleistung der Vorarlberger. Christoph Kröpfl traf nach schöner Aktion per Kopf via Innenstange zum 1:0 (12.). Nach einem Ellbogencheck von Christoph Stückler gegen Hartberg-Stürmer Günter Friesenbichler gab es Elfmeter für die Gäste, den Danijel Prskalo souverän verwertete (30.). Friesenbichler musste nach dem Schlag gegen die Schläfe etwas benommen vom Feld.

 

Posavec: “Ich stehe hinter meinen Entscheidungen!”

 

Die Austria Lustenauer drückten in der Folge vehement auf den Anschlusstreffer, den allerdings mehrmals Hans-Peter Berger und auch die Stange bei einem Schreter-Direktcorner (43.) verhinderten. Die Gäste zeigten hingegen weiter große Effizienz. Lukas Ried traf überlegt ins Kreuzeck zum 3:0 (44.). Nach dem Seitenwechsel blieb die Wende der Lustenauer aus, war die Luft draußen. Die Hartberger, die durch Prskalo (83.) auch noch ein viertes Tor erzielten, setzten ihren Aufwärtstrend mit vier Punkten aus zwei Spielen nach dem 1:1 zuletzt gegen SV Horn fort. Auf Lustenau-Coach Mladen Posavec kommen hingegen nach der dritten Niederlage 2015 harte Zeiten zu. -apa-

 

Nagel: “Ich bin sprachlos!”