City lässt bei Aston Villa Punkte liegen

via Sky Sport HD

Im Villa Park versuchten die Gastgeber den Favorit aus Manchester von Beginn an unter Druck zu setzen. Dieses Vorhaben verpuffte jedoch sehr schnell und City übernahm schon bald das Kommando. In Minute 16 hatte Kolarov die erste gute Chance für Manchester. Seinen Schuss aufs kurze Eck konnte Villa Tormann Guzan gerade noch entschärfen. Danach war bis zur Halbzeit auf beiden Seiten Leerlauf angesagt. Obwohl die Mannschaft von Manuel Pellegrini das Spiel kontrollierte, konnte sie kaum Chancen herausspielen.

Nach der Pause wurde es erstmals richtig gefährlich als Guzan einen Sterling Kopfball aus kurzer Distanz abwehren konnte.  Eine Minute vorher war ihm noch ein Kolarov Freistoß aus den Händen geglitten.

Nach dieser Topchance schien das Spiel endlich etwas Fahrt aufzunehmen.

Aston Villa beschränkte sich gänzlich auf Defensivaufgaben, igelte sich sprichwörtlich um den eigenen Strafraum ein und City tat sich sehr schwer diesene Abwehrriegel zu knacken. De Bruyne war in der 66. Minute schon sehr knapp dran, aber auch der Belgier konnte seine Chance nicht verwerten.

In der Schlussphase gelang es Aston Villa mit einzelnen Nadelstichen immer wieder für Entlastung zu sorgen und so rettete der Tabellenletzte das 0:0 über die Zeit. Für Aston Villa stellt dieses Unentschieden gegen den Tabellenführer mit Sicherheit einen gewonnenen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt dar, für City hingegen sind es mit Sicherheit zwei verlorene.

Titelbild: Imago