Erste Niederlage für Liverpool in der Ära Klopp

via Sky Sport HD

Vor dem Anpfiff kam es zu einer ganz besonderen Begrüßung an der Anfield Road: Kein geringerer als der ehemalige Liverpool-Captain und Klub-Legende Steven Gerrard stattete seiner Herzensmannschaft einen Besuch ab.

 

 

Mit der Unterstützung des LA Galaxy-Spielers starteten die Reds zwar besser in die Partie, jedoch war es Crystal Palace, das in Führung ging. Nach einem Gestocher im Strafraum von Liverpool konnte Emre Can den Ball nicht klären, Bolasie nutze den Abpraller zum 1:0.

 

 

Danach startete die Elf von Jürgen Klopp mit wütenden Angriffen und wurde kurz vor der Pause durch den in Hochform agierenden Coutinho belohnt. Nach einem Querpass von der rechten Seite landete der Ball beim Brasilianer, der überlegt einschoss.

 

 

Nach der Pause drückte Liverpool weiter und wollte den Schwung mitnehmen. Nach einem Konter in der 61. Minute tauchte plötzlich Palace in Person von Sako alleine vor Mignolet auf, sein Schuss ging aber am kurzem Eck vorbei.

 

 

Im direkten Gegenzug war es Benteke, der eine Kopfballchance für die Reds liegen ließ (62.) In der Endphase gelang Scott Dann nach einem Eckball die Führung für Crystal Palace.

 

 

Trotz einer Schlussoffensive konnte Liverpool das Ruder nicht mehr herumreißen und verlor somit das erste Mal in der Ära Klopp.

 

 

Titelbild: Imago