United feiert dank Schweinsteiger knappen Sieg in Watford

via Sky Sport Austria

Die Red Devils versuchten in Watford von der erste Minute an das Kommando zu übernehmen und kamen in der Anfangsphase auch zu der ein der anderen Halbchance. Nach einer schönen Flanke von Ander Herrera, war es Memphis Depay der Volley auf 1:0 für United stelllte. Sebastian Prödl stand aufgrund einr Verletzung nicht im Kader von Watford.

Der Neuzugang von PSV Eindhoven, hatte in den letzten Wochen einiges an Kritik einstecken müssen und spielte eigentlich nur weil Anthony Martial verletzungsbedingt passen musste. Die Heimmannschaft zeigte sich danach allerdings nicht beeindruckt und kam durch Ighalo zu seiner ersten Chance.

Bis zur Pause dominierte Manchester das Geschehen und kam auch zu einigen guten Möglichkeiten wie etwa durch Schneiderlin(27.) und Memphis (39.). Der Aufsteiger aus Watford hielt dagegen und kam durch Capoue zu einer guten Schusschance.

Bis zum Pausenpfiff änderte sich allerdings nichts mehr am Ergebnis.

Nur eine Minute nach Wiederanpfiff hätte Lingard bereits auf 2:0 für die Mannschaft von Louis Van Gaal erhöhen können. Watford Goalie Gomes machte die Chance jedoch zunichte (46.)

Danach übernahm Watford und spielte sich mehrere gute Torchancen heraus. Doch fehlendes Pech und vor allem David de Gea verhinderten den Ausgleich der Hornets.

Drei Minuten vor Schluss gelang dann Deeney tatsächlich der Ausgleich. (87.) Dieser hielt jedoch nur drei Minuten- Bastian Schweinsteiger stellte in Minute 90. auf 2:1 für die Red Devils.

Mit seinem ersten Treffer im Dress von United lässt er auch seine Fans und Familie in seiner Heimat jubeln!

 

Titelbild: Screenshot Video