Der LASK lässt Kapfenberg keine Chance

via Sky Sport Austria

Der LASK hat seine Ambitionen auf das Spitzenfeld in der Sky Go Ersten Liga untermauert. Mit einem deutlichen 4:2-Heimerfolg gegen unterlegene Kapfenberger haben die Oberösterreicher den Sechs-Punkte-Abstand auf Leader Innsbruck gehalten.

 

Manuel Kerhe nennt die Gründe für den Sieg

 

Den Torreigen eröffneten die Kapfenberger: Nach einem zweifelhaften Foul von Cabrera an Lasnik an der Strafraumgrenze trat der gefoulte Lasnik selbst an. Seinen Schuss an die Stange verwertete Frieser zur Kapfenberger Führung. Der LASK antwortete furios: Fröschl, Hinum und Gartler sorgten mit einem Dreierschlag binnen weniger Minuten für die gerechte Führung.

 

KSV-Trainer Kurt Russ war nach dem Abpfiff bedient

 

Noch vor der Pause erhöhte Kerhe auf 4:1 für die Linzer, Arimanys Tor war am Ende nicht mehr als Ergebniskosmetik für den KSV. Cabrera sah in Minute 61 die gelb-rote Karte, beide gelben Karten waren fragwürdig.

 

  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel

  • Spielplan

  • Tabelle