Last-Minute-Sieg für Arsenal: Welbeck trifft bei im Comeback gegen Leicester

via Sky Sport Austria
(APA) – Die Titel-Ambitionen von Leicester City in der englischen Fußball-Premier-League haben am Sonntag einen Dämpfer erhalten. Mit ÖFB-Verteidiger Christian Fuchs verlor Leicester das Premier-League-Gipeltreffen gegen Arsenal in London mit 1:2. Das Siegestor für die Gastgeber erzielte Danny Welbeck in der fünften Minute der Nachspielzeit. Leicester musste 35 Minuten in Unterzahl bestreiten.

GOAL FOR ARSENAL! Danny Welbeck is the scorer! The striker scores a last minute winner at Emirates Stadium on his return to football to secure the win! 2-1 (90)

Posted by Arsenal on Sunday, February 14, 2016

Nach einer Gelb-Roten Karte gegen Danny Simpson in der 54. Minute mühten sich Fuchs und Co. zwar nach Kräften, den Schaden zu minimieren. Arsenal wurde beim Stand von 0:1 jedoch immer stärker. So gelang Theo Walcott in der 70. Minute nach Kopfball-Vorlage von Olivier Giroud zunächst der Ausgleich, ehe Welbeck bei seinem Comeback nach zehnmonatiger Verletzungspause nach einem Freistoß von Mesut Özil per Kopf einnetzte.

Full-time: Arsenal 2-1 Leicester City #ArsLei

Posted by Leicester City Football Club on Sunday, February 14, 2016

Leicester war kurz vor der Pause wieder einmal durch Jamie Vardy in Führung gegangen. Der englische Teamstürmer traf in der 45. Minute nach einem umstrittenen Foul von Nacho Monreal an ihm vom Elfmeterpunkt. Die “Foxes” bleiben trotz der Niederlage an der Tabellenspitze, der Vorsprung auf Arsenal verringerte sich aber auf zwei Punkte.

  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel