Paris auch ohne Ibra-Show im Achtelfinale

via Sky Sport Austria

SID – Die große Show des verlorenen Sohnes Zlatan Ibrahimovic blieb in Malmö zwar aus, dennoch hat sich Paris St. Germain souverän und vorzeitig für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Der französische Doublesieger gewann am vorletzten Spieltag der Gruppenphase bei Malmö FF 5:0 (2:0) und folgte Real Madrid in die K.o.-Runde. Ibrahimovic hielt sich gegen seinen Heimverein zurück und erzielte nur einen Treffer (50.) – geliebäugelt hatte er mit einem Dreierpack.

Für Paris, das zwölf Tage nach den Terroranschlägen in der französischen Hauptstadt anstelle des Trikotsponsors mit dem Schriftzug “Je suis Paris” (Ich bin Paris) auflief, trafen neben Ibrahimovic auch Adrien Rabiot (3.), Angel di Maria (15./68.) und Lucas Moura (82.). Keeper Kevin Trapp hatte kaum etwas zu tun. Der Ex-Bremer Markus Rosenberg (61.) setzte einen Foulelfmeter für Malmö an den Pfosten.

 

starter-sport-beitrag

 

  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel

  • Spielplan

  • Tabelle