Saloniki tritt nicht an: Olympiakos Piräus kampflos im Cupfinale

via Sky Sport Austria
Athen (APA/sda) – Olympiakos Piräus ist kampflos in das griechische Fußball-Cupfinale vorgestoßen. PAOK Saloniki weigerte sich, zum Semifinal-Rückspiel anzutreten, weil der Verband Forderungen des Clubs nicht erfüllte. Die Partie wurde mit 3:0 für Olympiakos gewertet. Schon das Hinspiel hatte der Meister kampflos gewonnen. Piräus trifft im Endspiel am 7. Mai auf AEK Athen.

Salonikis Präsident Ivan Savvidis forderte nach dem wegen Fehlverhaltens der eigenen Fans abgebrochenen Hinspiel, einen ausländischen Schiedsrichter für die zweite Partie und den Rücktritt von Verbandschef Giorgos Girtzikis.

Artikelbild: Twitter @Olympiacos_org