Video enthält Produktplatzierungen

Salzburg deklassiert bisherigen Tabellenführer Graz 10:2

via Sky Sport Austria

Red Bull Salzburg hat das Tief in der ICE-Eishockeyliga mit fünf Niederlagen hintereinander eindrucksvoll abgeschüttelt. Zwei Tage nach dem Erfolg gegen Fehervar deklassierten die Bullen am Sonntag den bisherigen Tabellenführer Graz99ers mit 10:2.

Salzburg ging gegen die Grazer mit einer 2:1-Führung in die erste Pause und sorgte Anfang des Mitteldrittels mit drei Treffern innerhalb von fünf Minuten für die Entscheidung. Beim höchsten Sieg seit Jänner 2019 trugen sich neun verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein. “Jede Reihe hatte richtig guten Zug zum Tor. Man kann sagen, dass heute alles geklappt hat. Wir haben auch hinten raus nie nachgelassen, und dann ist das Ergebnis doch etwas hoch ausgefallen. Aber das nehmen wir gern mit”, sagte der einzige Zweifach-Torschütze John Peterka.

mi-21-10-champions-league-salzburg-lok-moskau

Für die 99ers setzte es die höchste Niederlage seit 17 Jahren, seit einem 0:9 gegen den KAC am 5. Dezember 2003. Damit konnte Bozen auf Platz eins stürmen, obwohl die Foxes vier Spiele weniger als die Grazer ausgetragen haben.

HCB Südtirol stürmt nach 4:1 gegen den VSV an die Tabellenspitze

(APA)

Beitragsbild: GEPA