Video enthält Produktplatzierungen

Salzburg erobert zweiten Platz

via Sky Sport Austria
Nach einem knappen 2:1 Erfolg des EC Red Bull Salzburg zu gast bei Fehervar AV 19, verdrängten die Bullen Linz vom zweiten Tabellenplatz. Die Red Bulls gehen mit vier Bonuspunkten in die Pick-Round.

Das Spiel wurde mit einem Save von McMilan Carruth eröffnet. Danach kreierte sich Salzburg in Überzahl weitere gute Chancen, aber die Gastgeber verteidigten erfolgreich. Auch in voller Stärke kontrollierten die Gäste das Spiel. Mit Fortdauer des Spiels, konnte aber auch Fehervr gefährlich werden. Nach 14 Minuten waren es aber doch die Red Bulls, die das Scoring eröffneten: Peter Mueller servierte den Puck zu Julien Brouilette, der sich die Chance nicht entgehen ließ.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts starteten die Ungarn stärker. Luttinen ließ einen Penalty Shot liegen und auch Csanad Erdely verfehlte wenig später. Luka Gracnar brillierte in dieser Phase mit zahlreichen Saves. Ab der Mitte des zweiten Abschnitts übernahmen die Salzburger wieder die Kontrolle. Brant Harris verwandelte einen Penalty Shot zur 2:0 Führung. Fehervar versuchte noch im zweiten Abschnitt zu antworten und dies gelang auch in der 36. Minute. Ein Schuss von Luka Vidmar wurde von Janos Harri abgefälscht und fand den Weg ins Tor zum 1:2.

Im letzten Drittel schalteten die Ungarn einen Gang höher und verschärften noch einmal das Tempo. Die Red Bulls waren jetzt defensiv gefordert, konnten sich aber auf einen bestens aufgelegten Schlussmann Luka Gracnar verlassen, der auch in einigen heiklen Situationen vor seinem Gehäuse die Übersicht behielt. Die Red Bulls brachten den knappen 2:1-Sieg schließlich über die Zeit. In der Tabelle machten sie damit noch einen Sprung nach vorn und gehen nun als Zweiter in die Pick Round, da die Linzer in Innsbruck nur einen Punkt mitnehmen konnten.

Erste Bank Eishockey Liga, 28. Jänner 2018
Fehervar AV19 – EC Red Bull Salzburg 1:2
Referees: STEFIK, TRILAR , Began, Zgonc
Goals AVS: Erdely (36.)
Goals RBS: Brouillette (14.), Harris (33./pp1)
Beitragsbild: GEPA
Quelle: www.erstebankliga.at