SALZBURG,AUSTRIA,01.AUG.15 - SOCCER - tipico Bundesliga, Red Bull Salzburg vs SK Rapid Wien. Image shows the rejoicing of Stefan Schwab (Rapid) Keywords: Wien Energie. Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

Salzburg-Keeper Walke: “Für die Liga reicht es nicht”

via Sky Sport Austria
  • Peter Zeidler: “Der Titel wird nicht am 1. August vergeben”
  • Zoran Barisic: “Das Spiel hat sich den Titel Topspiel verdient”
  • Michael Konsel: “Rapid ist ein super Kollektiv”

Der FC Red Bull Salzburg verliert ein hochklassiges Spitzenspiel mit 1:2 (0:2) gegen den SK Rapid Wien. Alle Stimmen zum Auftakt der zweiten Runde bei Sky Sport Austria.

FC Red Bull Salzburg – SK Rapid Wien 1:2 (0:2)

Schiedsrichter: Robert Schörgenhofer

():

…über das Spiel: “Wir haben kein gutes Spiel gemacht heute, besonders in der ersten Halbzeit. Da fehlt noch ein bisschen, in gewissen Sachen muss man sich besser behaupten und man hat heute gesehen, dass es für die Liga nicht reicht. Wir müssen an uns arbeiten, unsere Hausaufgaben haben wir heute nicht gemacht.”

…über die Saison: “Jede Saison ist schwierig, aber am letzten Spieltag wird abgerechnet und bis dahin ist noch ein bisschen Zeit.”

():

…über die Niederlage: “Es tut sehr weh, dass wir jetzt sechs Punkte hinter dem ersten Platz sind und die ersten zwei Spiele knapp verloren haben. Aber wir müssen weiterschauen, es gibt einiges daraus zu lernen und das sollten wir so schnell wie möglich machen. Es gibt im Defensiv- und Offensivverhalten viele Sachen, in denen wir cleverer agieren müssen.”

…über die vielen Veränderungen im Kader: “Das spielt natürlich eine Rolle und dann dauert es einige Zeit bis wieder alles zusammengefunden hat. Aber wir verlieren die Spiele ganz knapp, wenn wir unsere Möglichkeiten wahrnehmen, dann können wir auch drei Punkte machen.”

(Trainer ):

…über das Spiel: “Es gab einige Dinge, die nicht gepasst haben. Rapid war sehr gut, sehr aggressiv und ist gleich in Führung gegangen. Sie haben verdient geführt, natürlich hätten wir noch rankommen können, aber Alex Walke hat uns auch im Spiel gehalten. Wir haben verloren, aber die Saison ist noch nicht zu Ende und Rapid ist noch nicht Meister.”

…über den Saisonstart: “Am Mittwoch haben wir ein tolles Spiel gezeigt und haben am Mittwoch wieder die Chance etwas Großes zu erreichen, aber auch heute war die Stimmung nicht gegen uns. Aber natürlich passt es nicht, wenn wir zweimal in Folge verlieren und es passt nicht, wenn wir gegen Rapid verdient verlieren. Ansonsten geht es weiter und es sind noch 34 Spieltage.”

…über den Titelkampf: “Der Titel wird nicht am 1. August vergeben, sondern Ende Mai. Wir werden nicht von der Meisterschaft reden, aber Kompliment an Barisic und sein Team. Wir wollen die Kirche im Dorf lassen, wir haben verloren, wir akzeptieren diese Niederlage, gratulieren unserem Gegner und am Mittwoch sind wir in Malmö.”

…über das Rückspiel in Malmö: “Wir hoffen, dass vielleicht einige Spieler, die heute nicht zum Einsatz kommen konnten am Mittwoch wieder dabei sind. Wir werden uns gut vorbereiten, wir haben 2:0 gewonnen, das nimmt uns niemand und das werden wir offensiv verteidigen. Ich bin weiter zuversichtlich, dass wir das am Mittwoch schaffen können.”

(Sportdirektor ):

…über ein mögliches Weiterkommen gegen Malmö: “Das hat einen sehr großen Stellenwert, wir wollen in Europa so lange wie möglich dabei sein, das ist unser großes Ziel. Wir haben eine gute Ausgangsposition, aber wir wissen, dass es in Malmö eine sehr heiße Kiste werden wird. Aber die Ausgangsposition ist gut und wir fahren voller Zuversicht nach Malmö.”

():

…über den Sieg: “Es war für die ganze Mannschaft ein super Sieg, aber natürlich auch für mich. Heute gibt es nichts besseres als die drei Punkte mitzunehmen.”

…über seinen Ausschluss gegen Ajax Amsterdam unter der Woche: “Meine Leistung bis zur roten Karte war ok, ich habe mich für den Fehler entschuldigt. Der Spieler hat sich zum Glück nicht verletzt, von dem her ist es gut ausgegangen und ich kriege eh meine Strafe.”

…über den Saisonstart: “Man merkt, dass mit den Fans eine riesige Euphorie da ist, wir nehmen genau das mit, was wir im Frühjahr gezeigt haben. Wir schauen auf uns, wir haben unsere zwei Spiele gewonnen und was die anderen machen ist nach zwei Runden relativ egal.”

():

…über das Spiel: “Wir standen ganz gut, hätten vielleicht in der einen oder anderen Situation mehr Ruhe am Ball gebraucht, aber letztendlich hat das nötige Glück auch dazu geholfen, dass wir gewonnen haben. Wir haben gut verteidigt und das war dann auch der Schlüssel am Ende.”

(Trainer ):

…über das Spiel: “Wir haben ein sehr gutes Spiel gesehen, beide Mannschaften waren offensiv ausgerichtet, das Spiel hat sich den Titel Topspiel verdient. Wir haben versucht unsere Leistung zu bringen, ich bin nicht unzufrieden mit der Gesamtleistung der Mannschaft, natürlich gibt es immer wieder Dinge, die wir verbessern müssen und an denen wird gearbeitet.”

…über Schwab: “Es war von Anfang an klar, dass er meine volle Rückendeckung hat und ich hoffe es war nicht allzu schwer für ihn das zu verarbeiten, zumal ihm auch seine Kollegen geholfen haben. Er hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt und auch mit seiner Leistung war ich nicht unzufrieden.”

…über das Rückspiel in Amsterdam: “Wir fahren als großer Außenseiter nach Amsterdam, aber wir werden uns gut vorbereiten und das kleine Wunder wollen wir unbedingt schaffen.”

(Sportdirektor ):

…über das Rückspiel gegen Ajax Amsterdam: “Ein 2:2 zuhause ist international kein gutes Ergebnis, aber wir haben in der zweiten Halbzeit gesehen, wo die Möglichkeiten bei uns liegen. Wir können nach wie vor alles gewinnen.”

(Sky Experte):

…über einen möglichen Elfmeter für Rapid: “Man sieht natürlich einen Kontakt von Miranda, er trifft den Fuß von Kainz. Aber Schörgenhofer ist perfekt gestanden, für ihn war es zu wenig und er hat weiterspielen lassen. Aus meiner Sicht war das absolut korrekt.”

…über Salzburg: “Peter Zeidler kann nach dieser Niederlage nicht erfreut sein, aber er hat eine Mannschaft gesehen, der sicher nicht alles gelungen ist, aber die alles gegeben hat bis zum Schluss. Man hat auch gegen Malmö gesehen, dass die Mannschaft oft sehr wild wirkt und ungenau spielt, es fehlen auch die Dribblings, die man gewohnt ist. Aber die Qualität ist vorhanden, eine gewisse Zeit muss gegeben werden, um das umzusetzen, was wir alle erwarten. Man kann ihnen nicht absprechen, dass sie über die ganze Spielzeit alles probiert haben. Es fehlt momentan einfach die spielerische Qualität, es fehlt die Staffelung in der Mannschaft, es fehlt die Absicherung. Dieses Problem müssen sie gemeinsam bewältigen, es ist eine starke Verunsicherung da.”

…über Rapid: “Die Mannschaft ist gereift im letzten Jahr, sie hat im Frühjahr schon gezeigt, dass sie über hohe Qualität verfügt. Vor allem in der Offensive gibt es desöfteren blindes Verständnis, sie sind wieder auf einem sehr guten Weg.”

(Sky Experte):

…über Rapid: “Mich hat die Entschlossenheit der Mannschaft beeindruckt, man hat gesehen, dass sie unbedingt gewinnen wollen, das hat man gespürt. Das ist ein super Kollektiv mit sehr vielen talentierten Spielern. Rapid war die cleverere Mannschaft, sie haben eine enorme Selbstsicherheit und eine Entschlossenheit, das ist beeindruckend. Sie haben das heute wirklich sensationell umgesetzt, es hat von hinten bis vorne alles gepasst. Deswegen ist der Sieg auch zustande gekommen.”

…über Salzburg: “Es ist natürlich sehr unangenehm, dass man die ersten beiden Spiele verloren hat und schon sechs Punkte Rückstand hat. Die Mannschaft wirkt sehr ungestüm, ist sehr anfällig für Konter, das müssen sie abstellen.”