Salzburg nach grandioser Woche topmotiviert gegen Rapid

via Sky Sport Austria

Der FC Red Bull Salzburg hat eine fantastische Woche hinter sich: Vor sieben Tage erobert man mit einem fulminanten 5:0-Kantersieg über den SK Sturm Graz die Tabellenführung, am Donnerstag fixieren die Bullen den Aufstieg in die UEFA-Europa-League-KO-Phase: “Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl, wenn man in die Winterpause geht und weiß, es wartet noch etwas ganz Großes neben der Meisterschaft”, so Stefan Lainer über den Einzug ins Sechzehntelfinale, der sogar im Team der Runde in der UEL gestanden ist.

Salzburgs Stefan Lainer im Europa League-Team der Runde

Einziger Wehmutstropfen ist momentan die Zuseherzahl – gegen Vitoria Guimares sind nur 6.400 Zuschauer in der Red Bull Arena. Sportdirektor Christoph Freund meint dazu: “Der gesamte Verein hätte sich mehr Zuseher verdient, auch so wie wir Fußball spielen.”

Video enthält Produktplatzierungen

Valon Berisha freut sich auf das Duell mit den Hütteldorfern, warnt aber auch vor Rapid: “Es wird ein heißes Spiel werden. Rapid ist auch sehr gut drauf, das wissen wir. Bei denen gibt es bestimmt ein volles Haus, es wird eine geile Atmosphäre und wir freuen uns auf das Spiel.”