Samir Nasri wegen verbotener Methoden für sechs Monate gesperrt

via Sky Sport Austria

Nyon (APA/AFP) – Der frühere französische Fußball-Nationalspieler Samir Nasri ist wegen Verletzungen der Anti-Doping-Bestimmungen für sechs Monate gesperrt worden. Das gab die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Dienstag bekannt.

Der 30-Jährige hatte sich während seiner Zeit beim FC Sevilla in einer Klinik in Los Angeles einer intravenösen Behandlung unterzogen. Diese zähle laut UEFA-Angaben zu den von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) verbotenen Methoden. Die US-Klinik selbst hatte Ende 2016 in sozialen Medien von der Behandlung Nasris berichtet.

Nasri ist seit seiner Trennung vom türkischen Erstligisten Antalyaspor im Jänner vereinslos. Davor spielte der 41-fache französische Internationale neben Sevilla auch für Manchester City, Arsenal und Olympique Marseille.

whatsapp-beitrag

Bild: Getty Images