DALLAS, TEXAS - NOVEMBER 18:   Jakob Poeltl #25 of the San Antonio Spurs at American Airlines Center on November 18, 2019 in Dallas, Texas.  NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. (Photo by Ronald Martinez/Getty Images)

San Antonio verliert Texas-Derby gegen Dallas mit 103:109

via Sky Sport Austria

Die San Antonio Spurs haben am Mittwoch (Ortszeit) im ersten Heimspiel seit 1. Februar in der National Basketball Association (NBA) eine weitere Niederlage einstecken müssen. Sie verloren das Texas-Derby gegen die Dallas Mavericks mit 103:109. Der Wiener Jakob Pöltl kam nur 9:43 Minuten zum Einsatz. Er verbuchte fünf Punkte, vier Rebounds und einen Assist.

Die Spurs hatten sich früh einen 19-Punkte-Rückstand (20:39/13. Min.) eingehandelt, zeigten aber einmal mehr Kämpferqualitäten und holten im Schlussviertel sogar die Führung zurück (93:92/43.). Dann jedoch legten die Mavericks die Partie mit einem 12:0-Run auf Eis. Mann des Abends war der slowenische Jungstar Luka Doncic mit einem Triple-Double (26 Punkte, zehn Rebounds, 14 Assists). Der lettische Center Kristaps Porzingis bilanzierte als bester Werfer mit 28 Zählern.

Bei den mittlerweile in der Western Conference nur mehr zwölftplatzierten Spurs (24:33-Siege) fehlte LaMarcus Aldridge wegen einer Schulterzerrung. DeMar DeRozan (27) war Topscorer. Am Samstag geht es für San Antonio gegen Orlando Magic.

Für die Philadelphia 76ers setzte es mit 94:108 bei den Cleveland Cavaliers die siebente Auswärtsniederlage hintereinander. Zudem schied Center Joel Embiid nach nur 7:36 Minuten im Spiel mit einer Schulterverletzung aus.

NBA-Ergebnisse vom Mittwoch: San Antonio Spurs (Jakob Pöltl mit fünf Punkten und vier Rebounds in 9:43 Minuten) – Dallas Mavericks 103:109:, Charlotte Hornets – New York Knicks 107:101, Cleveland Cavaliers – Philadelphia 76ers 108:94, Washington Wizards – Brooklyn Nets 110:106, Atlanta Hawks – Orlando Magic 120:130, Miami Heat – Minnesota Timberwolves 126:129, Houston Rockets – Memphis Grizzlies 140:112, Phoenix Suns – LA Clippers 92:102, Utah Jazz – Boston Celtics 103:114.

(APA)

28-02-2020-skybsl-swans-vs-bulls

Beitragsbild: GEPA