GELSENKIRCHEN, GERMANY - MARCH 07: (BILD ZEITUNG OUT) Weston McKennie of FC Schalke 04 celebrates after scoring his teams first goal during the Bundesliga match between FC Schalke 04 and TSG 1899 Hoffenheim at Veltins-Arena on March 7, 2020 in Gelsenkirchen, Germany. (Photo by Ralf Treese/DeFodi Images via Getty Images)

Schalke, Stuttgart und Atletico Madrid verzichten auf Gehalt

via Sky Sport Austria

Wegen der Coronavirus-Pandemie haben am Freitag die deutschen Fußball-Clubs FC Schalke 04 und VfB Stuttgart sowie der spanische Spitzenverein Atletico Madrid vom Gehaltsverzicht ihrer Profis berichtet.

Bei Schalke, wo die Österreicher Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf und Michael Gregoritsch unter Vertrag stehen, werden Gehälter und Prämien zunächst bis 30. Juni gekürzt.

Auch die Führungsetage der “Königsblauen” nimmt Einbußen in Kauf. Beim Zweitligisten Stuttgart verzichten die Spieler, darunter der Österreicher Sasa Kalajdzic, auf bis zu 20 Prozent ihres Gehalts, die Club-Mitarbeiter werden auf Kurzarbeit geschickt.

Champions-League-Viertelfinalist Atletico Madrid ist von der Coronavirus-Krise ebenfalls schwer getroffen und kürzte daher seinen Kickern so wie allen Angestellten das Gehalt. Das sei notwendig, um “das Überleben von Atletico” zu ermöglichen, betonte Atletico-Geschäftsführer Miguel Angel Gil.

Manchester United bietet Kostenerstattung für Fans an

(APA).

Beitragsbild: Getty Images.