Video enthält Produktplatzierungen

Schalke vermeldet negative Testreihe – Schöpf infiziert?

via Sky Sport Austria

Im Trainingslager des FC Schalke 04 gibt es nach dem Corona-Fall vorerst keine weiteren positiven Tests.

Das sei das Ergebnis der ersten von drei zusätzlichen Testreihen bei der Trainingslager-Delegation und bei den zuständigen Mitarbeitern im Teamhotel, wie der deutsche Fußball-Bundesligist am Dienstag im Tiroler Ort Längenfeld mitteilte.

Das Teamtraining soll unter “Beachtung aller behördlichen Auflagen” ohne Zuschauer fortgesetzt werden. Am Montag hatte der Verein mitgeteilt, dass eine Person positiv auf das Coronavirus getestet worden sei. Dabei soll es sich laut dem TV-Sender “Sport1” um ÖFB-Teamspieler Alessandro Schöpf handeln, offizielle Bestätigung gab es keine.

Schöpf nicht im ÖFB-Kader

Österreichs Teamchef Franco Foda hat Alessandro Schöpf nicht in seinen Kader für die Nations-League-Länderspiele gegen Norwegen (4. September in Oslo) und Rumänien (7. September in Klagenfurt) berufen. Der 26-jährige Tiroler scheint auch nicht auf der Abrufliste auf.

Eine Infektion des Schalke-Legionärs mit dem Coronavirus wurde am Dienstag bei der Kaderbekanntgabe des ÖFB in Wien nicht bestätigt. Schöpf hatte sich lauf Foda aber am Vortag mit ihm in Verbindung gesetzt. “Er hat mich gestern telefonisch informiert, dass er jetzt für diesen Lehrgang nicht zur Verfügung steht”, erklärte Foda auf Nachfrage.

Positiver Corona-Test bei Schalke – Testspiel abgesagt

Test gegen Würzburg abgesagt

Das für Montagabend angesetzte Testspiel gegen die Würzburger Kickers wurde kurzfristig abgesagt. Der Infizierte und die Personen der Kontaktgruppe 1 seien isoliert worden. Teamarzt Patrick Ingelfinger steht für weitere Maßnahmen in Kontakt mit den in Österreich zuständigen Behörden.

skyx-traumpass

(APA).

Beitragsbild: Getty Images.