GRAZ,AUSTRIA,16.MAY.20 - SOCCER - tipico Bundesliga, SK Sturm Graz, training after lightening the restrictions due to the SARS-CoV-2 crisis, corona crisis. Image shows sporting director Andreas Schicker (Sturm). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Schicker nach El Maestro-Entlassung: “Bilanz gegen größere Teams nicht zufriedenstellend”

via Sky Sport Austria

Die Liaison zwischen Fußball-Bundesligist Sturm Graz und Trainer Nestor El Maestro ist nach rund einem Jahr am Donnerstag vorzeitig zu Ende gegangen. “Die Trainerentscheidung ist der erste Schritt eines notwendigen Neustarts”, sagte Sturm-Präsident Christian Jauk auf der Homepage der Steirer. Bis Saisonende übernehmen Thomas Hösele und David Tauschmann, die Coaches der Sturm-Amateure.

Seine vier Spiele währende Sperre wäre abgelaufen – doch Nestor El Maestro wird am Sonntag im Heimspiel gegen Rapid nicht mehr auf der Trainerbank sitzen. Der gebürtige Serbe mit englischer Staatsbürgerschaft, der nach einer verkorksten Saison als Nachfolger von Roman Mählich und “unkonventionelle Lösung” präsentiert worden war, schaffte es nicht, den Traditions- zum Erfolgsclub zu formen. Doch gerade Letzteres erwartete sich die Clubführung vom pragmatischen Taktiker.

Unter El Maestro, dessen Vertrag bis 2021 gelaufen wäre, erreichte man zwar die Top-Sechs, muss dort aber drei Runden vor Schluss um einen Europacupplatz bangen. Aktuell liegt man am sechsten Platz, drei Runden vor Schluss fehlen vier Punkte auf Rang fünf, der das Euro-League-Play-off bringt. In 32 Pflichtspielen gab es 13 Siege, 5 Unentschieden sowie 14 Niederlagen und damit einen Punkteschnitt von 1,38.

Schicker: “Bilanz gegen größere Teams nicht zufriedenstellend”

“In der heutigen Vorstandssitzung mit der Geschäftsführung haben wir uns entschieden, einen sofortigen Umbau und Neustrukturierung einzuleiten und uns vom Cheftrainer zu trennen. Die von beiden Seiten gewünschte Weiterentwicklung konnte trotz Investitionen in den Kader nicht erzielt werden”, begründete Jauk den Schritt. “Unmittelbar nach Ende der Saison werden in einer Perspektivenklausur die letzten Details des neuen Wegs festgelegt. Zeitnah werden wir diese Ergebnisse präsentieren, die im Einklang mit unserem Leitbild stehen werden. Wir vertrauen dem neuen Geschäftsführer Sport Andreas Schicker, dass er diesen Weg erfolgreich beschreiten wird.”

Sturm Graz trennt sich von Trainer Nestor El Maestro

Schicker übernahm im April die Agenden seines einstigen “Chefs” Günter Kreissl, der El Maestro und dessen Bruder Nikon als Trainerduo geholt hatte. “Mit voller Energie sind wir als Verein im vergangenen Sommer gemeinsam mit Nestor El Maestro in die neue Saison gestartet. Nach wie vor bin ich überzeugt, dass Nestor ein guter Trainer ist”, betonte Schicker. “Leider ist es uns in der gesamten Saison nicht gelungen, Konstanz in unsere Leistungen zu bringen. Gerade die Bilanz gegen die größeren Teams der Liga ist nicht zufriedenstellend. Das haben wir in der Meisterrunde zu spüren bekommen.”

Unter welchem Trainer der dreifache Meister (zuletzt 2011) zu neuen Ufern aufbrechen wird, bleibt abzuwarten. Schicker betonte, der Verein wolle sich “Zeit nehmen, um den richtigen Kandidaten für eine langfristige Entwicklung, zu finden”. Interimscoach Hösele wird am Freitag bei einem Pressetermin in der UPC-Arena (13.00 Uhr) Rede und Antwort stehen.

mo-29-06-premier-league-crystal-palace-vs-burnley

(APA)

Beitragsbild: GEPA