Schiedsrichter-Diskussionen nach Altach – Austria Wien

via Sky Sport Austria

Nach dem gestrigen 2:1-Auswärtssieg Austria Wiens beim SCR Altach gab es reichlich Diskussionsbedarf über die Leistung von Schiedsrichter Andreas Heiß. Mehrere strittige Entscheidungen auf beiden Seiten widerstrebten vor allem Altach-Trainer Damir Canadi.

 

 

Sky-Experte Toni Pfeffer gibt Canadi in Sachen Schiedsrichterkritik Recht: “Wir haben schon Leistungen, die schwer zu hinterfragen sind. Heute haben sich die Fehlentscheidungen gehäuft. Es werden Entscheidungen in Zehntelsekunden getroffen, aber er (Canadi; Anm.) hat Recht, wenn er die “jungen Schiedsrichter” anspricht. Damit Canadi hat es mit “Angst” begründet, ich sehe auch einen Mangel an Routine.” Walter Kogler deutet die Aussage Canadis, gewisse Entscheidungen würden für Schiedsrichterausbildner Fritz Stuchlik getroffen, mit Stuchliks “strenger Regelauslegung” während seiner aktiven Zeit.

 

Damir Canadi: “Fritz Stuchlik soll Farbe bekennen.”

 

Folgendes Foul von Altachs Netzer an Kayode hatte Schiri Heiß nur mit Gelb geahndet:

 

Der 32-jährige Schiedsrichter zeigte sich nach der Partie zwar einsichtig, spielte den Ball aber zurück an die Trainerschaft.

 

 

Zum Spielbericht und den Highlights von Altach – Austria Wien geht es HIER.