Schopp von internen Stimmen gegen Kurzarbeit “verwundert”

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Auch der TSV Hartberg hat mit den Auswirkungen der Bundesliga-Unterbrechung aufgrund des Coronavirus zu kämpfen. Als Maßnahme gegen wirtschaftliche Schwierigkeiten haben sich die Spieler des Vereins für das Modell der Kurzarbeit entschieden – jedoch mit zwei Gegenstimmen.

Für Trainer Markus Schopp kam die fehlende Geschlossenheit hinter diesem Beschluss doch etwas überraschend: “In Hartberg sind wir einfach in sehr vielen Dingen auf die Unterstützung vieler anderer angewiesen. Dementsprechend ist man verwundert. Es hat natürlich ein jeder seine Beweggründe, aber ich glaube, es ist einfach eine Situation, die eine gewisse Solidarität verlangt.”

Im exklusiven Sky-Videointerview ist die eingeführte Kurzarbeit seiner Meinung nach die richtige Maßnahme: “Ich glaube, wir wollen alle in diesem Geschäft nicht nur kurzfristig, sondern langfristig dabei bleiben. Deswegen habe ich gedacht, dass wir in Hartberg geschlossen hinter diesem Modell stehen.”

Hartberg-Trainer Schopp: “Wissen alle noch nicht, wie es weitergeht”

sky-kombi-neu