Schweizer Abfahrts-Doppelsieg in Beaver Creek

via Sky Sport Austria

Nach drei zweiten Plätzen hat der Schweizer Beat Feuz am Freitag seinen ersten Sieg in der Weltcup-Abfahrt in Beaver Creek gefeiert. Der Weltmeister setzte sich bei seinem achten Weltcupsieg in der schnellsten Disziplin auf verkürzter Strecke vor seinem Landsmann Mauro Caviezel (+0,07 Sek.) durch.

Bestplatzierter Österreicher war Vincent Kriechmayr als Fünfter (+0,26). Hannes Reichelt (0,45) klassierte sich an der siebenten Stelle (nach 40 Läufern), während Max Franz (+0,90), der Saison-Auftaktsieger in Lake Louise, ebenso wie Matthias Mayer (0,91) die Top Ten verpasste.

Die ÖSV-Läufer warten damit schon seit 2013 auf einen Abfahrtspodestplatz in Beaver Creek, der Oberösterreicher Kriechmayr lag 0,18 Sekunden hinter dem drittplatzierten Aksel Lund Svindal. Der Norweger hat vier Abfahrtsrennen auf der Raubvogel-Piste gewonnen, darunter die letzten zwei, und schaffte am Freitag seinen siebenten Podestplatz.

Beitragsbild: GEPA

(APA)