OLY21 CYCLING BMX RACING FINALS, Saya Sakakibara of Australia is stretchered off after crashing during the Womens Cycling BMX Racing Semifinal at the Ariake Urban Sports Park during the Tokyo Olympic Games, Olympische Spiele, Olympia, OS in Tokyo, Japan Friday, July 30, 2021.  ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG, KEINE ARCHIVIERUNG UND KEINE BUCHNUTZUNG TOKYO JAPAN PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xDANNYxLAWSONx 20210730001561959575

Schwere Stürze überschatten BMX-Rennen

via Sky Sport Austria

Zwei schwere Stürze haben die BMX-Rennen bei den Olympischen Spielen in Tokio überschattet. In den Halbfinal-Läufen am Freitag verletzten sich Rio-Olympiasieger Connor Fields aus den USA und die Australierin Saya Sakakibara offenbar schwerer, beide mussten mit einer Trage weggebracht werden.

Fields, der zu den Stars der Szene gehört, ging in seinem dritten Halbfinal-Lauf kurz nach dem Start zu Boden. Der Franzose Sylvain Andre und Twan van Gendt aus den Niederlanden konnten nicht mehr ausweichen und krachten in Fields hinein. Zum Finale trat Fields nicht mehr an. Den Olympiasieg sicherte sich der Niederländer Niek Kimmann, der vor einigen Tagen beim Training heftig mit einem Streckenposten kollidiert war.

Bei Sakakibara kam es im Zweikampf an der Spitze mit der Amerikanerin Alise Willoughby zum Sturz. Willoughby konnte noch weiterfahren, verpasste aber den Einzug ins Finale. Dort triumphierte die Britin Bethany Shriever.

(APA/dpa)

Artikelbild: Imago