Seattle-Stürmer Barret trifft nach 50 Sekunden und verletzt sich dabei

via Sky Sport Austria

Glück und Pech liegen manchmal so nah beieinander. In der MLS-Partie zwischen Steven Gerrards LA Galaxy und den Seattle Sounders (dem neuen Klub von Andreas Ivanschitz) hatte Seattle Stürmer Chad Barret einen ganz besonderen Auftritt. Nach gerade einmal 51 Sekunden vollendet er eine perfekte Flanke zur zwischenzeitlichen 0:1-Führung der Gäste. Doch beim Jubeln zog sich Barret offenbar eine Muskelverletzung zu und musste direkt ausgewechselt werden.

Am Ende gewinnen die LA Galaxys die Partie mit 3:1 (Kapitän Robbie Keane traf zum 2:1 für La Galaxy).

Ebenfalls kurios: der Pfostentreffer von Alan Gordon kurz vor Schluss 03:33 Minute.