INDIANAPOLIS, IN - NOVEMBER 23: LaMarcus Aldridge #12 of the San Antonio Spurs shoots the ball against the Indiana Pacers on November 23, 2018 at Bankers Life Fieldhouse in Indianapolis, Indiana. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this Photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. Mandatory Copyright Notice: Copyright 2018 NBAE (Photo by Ron Hoskins/NBAE via Getty Images)

Sechs Punkte von Pöltl bei 150. NBA-Einsatz

via Sky Sport Austria

Jakob Pöltl hat seinen 150. Einsatz in der regulären Saison der National Basketball Association (NBA) am Freitag (Ortszeit) mit einem Sieg begangen. Zum 111:100 der San Antonio Spurs bei den Indiana Pacers steuerte der 23-jährige Wiener sechs Punkte, vier Rebounds und je einen Assists sowie blockierten Wurf bei. Er war 15:25 Minuten auf dem Parkett.

Die Texaner revanchierten sich mit ihrem erst dritten Auswärtssieg in der laufenden Saison für das 96:116 vor einem Monat im AT&T Center. Angeführt von LaMarcus Aldrige (33 Punkte, 14 Rebounds) hatten sie von Anfang an die Nase vorne. Rudy Gay (elf Punkte, zwölf Rebounds) verbuchte ebenfalls ein Double-Double. Der fünffache NBA-Champion hält nun bei einer Bilanz von 9:9-Siegen.

Die Spurs reisten unmittelbar nach Spielschluss nach Milwaukee weiter, wo sie am Samstag von den Bucks empfangen werden. Das Team aus Wisconsin um den griechischen Star Giannis Antetokounmpo musste ein überraschendes 114:116 gegen Nachzügler Phoenix Suns einstecken. Pöltls Ex-Club Toronto Raptors festigte indes mit einem 125:107 gegen die Washington Wizards seine Spitzenposition in der Liga (16:4-Siege).

Die Golden State Warriors warfen sich mit einem 125:97 gegen die Portland Trail Blazers den Frust von zuletzt vier Niederlagen hintereinander von der Seele. Hauptverantwortlich für den Sieg des Titelverteidigers zeichneten Kevin Durant und Klay Thompson mit 32 bzw. 31 Zählern. Der verletzte Topstar Stephen Curry ist am Freitag mit seinem Porsche in Oakland in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen. Er überstand die Kollision unversehrt.

Neuer Leader in der Western Conference sind die Los Angeles Clippers nach einem 112:107 n.V. gegen die Memphis Grizzlies. Die Gäste gingen nach zuvor fünf Siegen in Serie erstmals wieder als Verlierer vom Parkett und mussten die Spitzenposition abgeben. Clippers, Oklahoma City Thunder und Grizzlies halten jeweils bei 12:6 Siegen.

Beitragsbild: Getty Images

(APA)