Sechs Tore in Innsbruck: 3:3 zwischen Wacker und Kapfenberg

via Sky Sport Austria

Wacker Innsbruck (39) trennte sich in einer packenden Partie von Kapfenberg 3:3 und führt damit als Vierter weiterhin die Tabelle der in den Abstiegskampf involvierten Teams an. Der Abstand auf den Vorletzten Horn konnte auf zehn Punkte ausgebaut werden.

Ibrakovic: “Müssen zufrieden sein mit einem Punkt”

Dem KSV reichten vor der Pause zwei Minuten für eine 2:0-Führung. Joao Victor (12.) und Sebastian Feyrer (14.) trafen aber vor allem, da die Gastgeber-Abwehr zweimal schlief. Ansonsten dominierten die Tiroler das Geschehen und kamen nach einem Abstaubertor von Dominik Baumgartner (16.) nach pariertem Eler-Freistoß schnell zurück ins Spiel.

Daxbacher: “Sobald wir in Führung gehen, haben wir Probleme mit unserem Spiel”

Nach dem Seitenwechsel sprintete Patrik Eler in eine missglückte Meusburger-Rückgabe und überwand Goalie Paul Gartler (49.). Dem noch nicht genug erhöhte der Slowene nach Foul an Roman Kerschbaum souverän via Elfmeter auf 3:2 (60.). Für den Wacker-Topstürmer war es der 16. Saisontreffer, der achte im Frühjahr. Für den Sieg reichte es aber nicht, da Joao Victor aus spitzem Winkel ins lange Eck und zum zehnten Mal in dieser Saison traf (84.). Das änderte nichts daran, dass Wacker nun schon acht Partien gegen den KSV unbesiegt ist.

Baumgartner: “Dürfen uns das nicht mehr aus der Hand nehmen lassen”

 

  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel

  • Spielplan

  • Tabelle