Segovia im Interview: “Ich muss nicht weg, weil ich geschlagen habe”

via Sky Sport Austria

Die Aktuelle Situation von Daniel Lucas Segovia ist nicht einfach. Nach der “Schlägerei” beim Testspiel des SKN St. Pölten gegen den SC Mannsdorf müssen sowohl Alhassane Keita, als auch Segovia den Verein verlassen. Im Interview mit Sky Sport News HD beteuert der Spanier seine Unschuld und betont, nicht aufgrund des Streits den Verein verlassen zu müssen:

“Es tut mir natürlich sehr weh. Die Fans und meine Familie wissen, dass ich den SKN liebe. Wir haben viele Emotionen zusammen durchlebt, es fühlt sich wie ein Schnitt ins Herz an. Bei dem Elfmeter hatte ich den Ball schon in meinen Händen, Keita hat ihn mir weggeschlagen, dabei auch meine Hand berührt. Dann hat er mir ohne Worte ins Gesicht geschlagen. Ich habe mich danach selbst verteidigt. Was soll man machen, wenn man geschlagen wird?”

DOPPELTES K.O.: SEGOVIA UND KEITA MÜSSEN SKN VERLASSEN

RANGELEI ZWISCHEN ST. PÖLTENS SEGOVIA UND KEITA IN TESTSPIEL