Video enthält Produktplatzierungen

“Sehr, sehr trügerisch” – WSG-Trainer Silberberger trotz Tabellenplatz fünf gewarnt

via Sky Sport Austria

Die WSG Tirol musste sich im letzten Ligaspiel vor der Winterpause der SV Ried 1:3 geschlagen geben. Die Tiroler überwintern dennoch auf dem fünften Tabellenplatz. “Das war zu wenig von jedem Einzelnen. Ried war heute ein sehr starker Gegner”, meint WSG-Trainer Thomas Silberberger im Sky-Interview nach dem Spiel.

Nach dem sensationellen Sieg in der Woche beim SK Rapid, verliert die WSG zuhause gegen Aufsteiger Ried. “Wir hätten uns heute belohnen können. Das haben wir nicht geschafft, so ist wieder ein Mordsgetümmel um den sechsten Platz, um den Strich”, sagt Silberberger. Die Tiroler überwintern auf Tabellenplatz fünf. Silberberger bezeichnet diesen Zwischenstand als “sehr, sehr trügerisch”.

skyx-traumpass

WSG-Torhüter Oswald im Interview:

Video enthält Produktplatzierungen