Shiffrin erstmals zu Weltskifahrerin des Jahres gewählt

via Sky Sport Austria

Sölden (APA) – Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin hat erstmals den Preis “Skieur d’Or” als Auszeichnung zum Alpinskiläufer/Alpinskiläuferin des Jahres entgegennehmen dürfen. Die US-Amerikanerin entschied die von den Mitgliedern der Internationalen Ski-Journalisten-Vereinigung (AIJS) durchgeführten Wahl für sich und löst Marcel Hirscher ab, der 2012, 2015 und 2016 gewonnen hat.

Der Preis wird seit 1963 verliehen und nach Weltcup-Gründer Serge Lang auch “Serge Lang Trophy” genannt. Überreicht würde er am Freitag im Rahmen des Forum Alpinum in Sölden von AIJS-Präsident Gernot Mussner. “Ich schätze es sehr, wie gut ihr mich alle behandelt”, sagte Shiffrin, die bei den Medien nicht nur eine gefragte, sondern auch beliebte Interviewpartnerin ist. Vor ihr erhielt diese Auszeichnung als bisher letzte US-Amerikanerin 2009 Lindsey Vonn.

"Skieur d'Or" - Die Sieger seit 2003
2003: Stephan Eberharter (AUT)
2004: Hermann Maier (AUT)
2005: Bode Miller (USA)
2006: Benjamin Raich (AUT)
2007: Aksel Lund Svindal (NOR)
2008: Matthias Lanzinger (AUT)
2009: Lindsey Vonn (USA)
2010: Carlo Janka (SUI)
2011: Ivica Kostelic (CRO)
2012: Marcel Hirscher (AUT)
2013: Tina Maze (SLO)
2014: Anna Fenninger (AUT)
2015: Anna Fenninger (AUT) und Marcel Hirscher (AUT)
2016: Marcel Hirscher (AUT)
2017: Mikaela Shiffrin (USA)

Die Mehrfach-Sieger (mehr als zwei):
    4 Pirmin Zurbriggen (SUI)
    3 Marcel Hirscher (AUT), Karl Schranz (AUT),
      Ingemar Stenmark (SWE), Alberto Tomba (ITA)

Bild: Getty Images