GLASGOW, SCOTLAND - SEPTEMBER 20: Jurij Rodionov of Austria is seen in action against Roberto Marcora of Italy during their quarter final match of The Murray Trophy at Scotstoun Leisure Centre on September 20, 2019 in Glasgow, Scotland. (Photo by Ian MacNicol/Getty Images for LTA)

Sieg gegen Seppi: Talent Rodionov empfiehlt sich für Davis Cup

via Sky Sport Austria

Der Österreicher Jurij Rodionov hat am Dienstag bei einem hoch dotierten Challenger in Dallas mit seinem gesamt dritten Sieg gegen einen Top-100-Mann eine beeindruckende Bewerbung für eine erneute Nominierung für den Davis Cup gegen Uruguay (6./7. März) abgegeben.

Der 20-Jährige steht nach einem 6:3,6:4 über den Südtiroler Andreas Seppi (ATP-95.) im Achtelfinale. Ein Startsieg gelang auch Sebastian Ofner.

Nach Melbourne-Finale: Thiem ändert Turnierplan

Seine davor errungenen Erfolge gegen Spieler mit zweistelligem Ranking waren Rodionov ebenfalls auf Challenger-Ebene 2017 in Ningbo in China gegen Jordan Thompson (AUS/76.) und im Jänner 2019 in Rennes gegen Adrian Mannarino (FRA/42.), dem Auftaktgegner von Dominic Thiem bei den vergangenen Australian Open, gelungen.

Eine Woche danach debütierte Rodionov in Salzburg im Davis Cup, unterlag da aber den damaligen chilenischen Top-100-Spielern Nicolas Jarry und Cristian Garin.

05-02-dfb-pokal

(APA)

Artikelbild: Getty