FREIBURG IM BREISGAU, GERMANY - NOVEMBER 01: Nadiem Amiri of Bayer Leverkusen celebrates with teammates after scoring his sides third goal during the Bundesliga match between Sport-Club Freiburg and Bayer 04 Leverkusen at Schwarzwald-Stadion on November 01, 2020 in Freiburg im Breisgau, Germany. Football Stadiums around Europe remain empty due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in fixtures being played behind closed doors. (Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Sieg in Freiburg: Leverkusen springt auf Rang vier

via Sky Sport Austria

Bayer Leverkusen bleibt nach dem sechsten Spieltag der deutschen Bundesliga unter den Spitzenteams. Die Rheinländer gewannen am Sonntag 4:2 beim SC Freiburg und sind mit zwölf Punkten Vierter.

ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger stand bei der früheren Werkself bis zur 65. Minute auf dem Platz, auf der Gegenseite spielte Innenverteidiger Philipp Lienhart durch.

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

di-03-11-champions-league-salzburg-bayern

Alario (29., 42.) erzielte fünf der zehn Treffer von Bayer in der Bundesliga, auch im Pokal und der Europa League traf er jeweils einmal. Nadiem Amiri (64.) und Jonathan Tah (76.) sorgten für die Entscheidung. Lucas Hölers früher Führungstreffer (3.) und Nils Petersens (72.) Anschlusstor reichten Freiburg nicht, um den Leverkusen-Fluch zu beenden.

Seit sieben Spielen wartet der SC auf einen Erfolg gegen die Werkself. In dieser Bundesliga-Saison verspielten die Breisgauer nun schon zum vierten Mal eine Führung und warten seit dem ersten Spieltag auf den zweiten Saisonsieg.

Ausgerechnet Wolf! ÖFB-Legionär schießt Gladbach zum Sieg gegen Leipzig

(APA/SID)

Bild: Getty