SAINT PAUL,MINNESOTA,USA,09.DEC.14 - ICE HOCKEY - NHL, National Hockey League, Minnesota Wild vs New York Islanders. Image shows the rejoicing of Michael Grabner, Lubomir Visnovsky and Thomas Hickey (Islanders). Photo: GEPA pictures/ USA Today/ Brace Hemmelgarn - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY - FOR EDITORIAL USE ONLY

Siege für Österreicher-Clubs in der NHL

via APA

Wien (APA) – Alle drei Österreicher-Clubs sind in der NHL mit Erfolgen aus der Pause wegen des All-Star-Games gestartet.

Die New York Islanders gewannen am Dienstag mit Michael Grabner das Derby gegen die New York Rangers 4:1, Minnesota Wild mit Thomas Vanek siegte bei den Edmonton Oilers 2:1, die Philadelphia Flyers ohne den erkrankten Michael Raffl gegen die Arizona Coyotes mit 4:3 nach Penaltyschießen.

Die Islanders gewannen auch das dritte Saisonduell mit den Rangers und verteidigten damit ihre Führung in der Eastern Conference. Torhüter Jaroslav Halak wehrte 40 von 41 Torschüssen ab und musste sich erst zehn Sekunden vor der Schlusssirene geschlagen geben.

Minnesota feierte dank eines Treffers von Charlie Coyle in der 56. Minute einen Auswärtssieg, dennoch fehlen weiter sieben Punkte auf die Play-off-Ränge. Grabner und Vanek blieben ohne Scorerpunkt.

NHL-Ergebnisse von Dienstag: New York Islanders (mit Grabner) – New York Rangers 4:1, Edmonton Oilers – Minnesota Wild (mit Vanek) 1:2, Philadelphia Flyers (ohne Raffl/erkrankt) – Arizona Coyotes 4:3 n.P., Pittsburgh Penguins – Winnipeg Jets 5:3, Columbus Blue Jackets
– Washington Capitals 4:3, Carolina Hurricanes – Tampa Bay Lightning 4:2, Montreal Canadiens – Dallas Stars 3:2, Florida Panthers – Detroit Red Wings 4:5, Nashville Predators – Colorado Avalanche 4:3 n.V., Calgary Flames – Buffalo Sabres 4:1, Vancouver Canucks – Anaheim Ducks 0:4.