GLENDALE, AZ - OCTOBER 27:  Michael Grabner #40 of the Arizona Coyotes shoots the puck during the NHL game against the Tampa Bay Lightning at Gila River Arena on October 27, 2018 in Glendale, Arizona. The Coyotes defeated the Lightning 7-1.  (Photo by Christian Petersen/Getty Images)

Siege für Österreicher-Trio in NHL

via Sky Sport Austria

Alle drei Österreicher-Clubs in der National Hockey League haben am Samstag Siege gefeiert. Michael Grabner schied jedoch beim 6:1-Heimerfolg seiner Arizona Coyotes gegen St. Louis verletzt aus. 4:2-Auswärtssiege ohne Scorerpunkte gab es für Michael Raffl mit den Philadelphia Flyers gegen den Lokalrivalen Pittsburgh Penguins sowie für Thomas Vanek mit den Detroit Red Wings bei den Boston Bruins.

Grabner musste gegen Ende des ersten Drittels vom Eis, nachdem er von Sammy Blais mit seinem Stock unabsichtlich im Gesicht getroffen worden war. Über den Grad seiner Verletzung gab es vorerst keine Informationen. Die Coyotes feierten auch ohne den schnellen Stürmer den dritten Sieg in Serie. Die Red Wings bejubelten indes den ersten Sieg nach neun Niederlagen im TD Garden von Boston.

Ergebnisse National Hockey League (NHL vom Samstag: Arizona Coyotes (Grabner im 1. Drittel verletzt out) – St. Louis Blues 6:1, Pittsburgh Penguins – Philadelphia Flyers (mit Raffl) 2:4, Boston Bruins – Detroit Red Wings (mit Vanek) 2:4, Nashville Predators – Chicago Blackhawks 5:2, New Jersey Devils – Winnipeg Jets 3:4 n.V., Minnesota Wild – Toronto Maple Leafs 3:5, Ottawa Senators – San Jose Sharks 6:2, Vancouver Canucks – Dallas Stars 1:2, Florida Panthers – Tampa Bay Lightning 4:5 n.V., New York Islanders – Columbus Blue Jackets 3:2, Edmonton Oilers – Vegas Golden Knights 2:1, Montreal Canadiens – New York Rangers 5:2

Beitragsbild: Getty Images