Silberberger: „Von ganz hinten bis ganze vorne hat der Glaube gefehlt“

via Sky Sport Austria

Die WSG Tirol muss sich trotz zweimaligem Ausgleich mit 2:3 gegen Rapid (Spielbericht + VIDEO-Highlights) geschlagen geben. Nach dem Spiel ärgert sich Thomas Silberberger über die „billigen“ Gegentore und den fehlenden Glauben seiner Mannschaft.

„Von ganz hinten bis ganze vorne hat der Glaube gefehlt“, hadert Silberberger speziell mit der ersten Hälfte. In Halbzeit zwei gelingt den Tirolern dann sogar zweimal der Ausgleich. „Dann schenken wir Rapid wieder das Siegestor. Wir haben Einwurf auf der Mittellinie, das was ich schon seit Jahren prädige“, ärgert sich der WSG-Trainer über ein „fatales“ Gegentor.

Außerdem kritisiert der Coach die Einstellung mancher Spieler. „Der Teamgeist muss über allem stehen. Heute hab ich einige Spieler gesehen, die in der Ich-AG auf dem Weg waren“, so Silberberger.

skyx-traumpass