Video enthält Produktplatzierungen

Silberberger: “Wenn das ein Foul ist, dann gibt es in jedem Spiel sieben oder 14 Elfmeter”

via Sky Sport Austria

Die WSG Tirol musste sich gestern Tabellenschlusslicht Admira mit 1:3 (Spielbericht + VIDEO-Highlights) geschlagen geben. Für Aufregung sorgte ein aberkannter Treffer von Stefan Hager. Der WSG-Verteidiger hat vor seinem Kopfballtreffer Admira-Spieler Fabian Menig einen leichten Schubser gegeben. Schiedsrichter René Eisner erkannte das Tor daraufhin nicht an. Für die Gäste wäre es in der 56. Spielminute der 2:3-Anschlusstreffer gewesen.

Für WSG-Trainer Silberberger eine Fehlentscheidung: „Wenn das ein Foul ist, dann gibt es bei jedem Spiel sieben oder 14 Elfmeter. Der rutscht weg. Ich will jetzt auch nicht über den Schiedsrichter jammern. Fakt ist, das ist nie im Leben ein Foul und dann steht es nach 53 Minute 3:2. Ob wir dann den Ausgleich erzielt hätten, ist ein anderes Thema. Das war mir aber eine zu billige Entscheidung vom Schiedsrichter.“

06-10-so-tipico-bundesliga

Zu lange will Silberberger mit der Niederlage aber auch nicht hadern: “Fakt ist: Ein, zwei Schlüsselmoment sind nicht so auf unserer Seite gewesen. (…) Es geht jetzt nicht die Welt deswegen unter. Wir haben neun Punkte. Heute war die Admira cleverer, wir haben sie auch stark gemacht. Deswegen hat die Admira aufgrund der ersten Hälfte auch verdient gewonnen.“