SK Rapid II siegt zum Auftakt gegen Parndorf

via Sky Sport Austria

Freitag Abend ging es für SK Rapid Wien II nach Parndorf, denn es wartete der Auftakt in der Regionalliga Ost.

Zu Beginn der Partie beschäftigten sich die Teams mit dem Abtasten des Gegners und so kamen keine richtigen Torchancen zu stande. Nach einer halben Stunde an Spielzeit schickte der Schiedsrichter beide Teams zurück in die Kabine, denn ein Gewitter war über dem Stadion und die Sicherheit der Akteure war in Gefahr. Nach einer kurzen Pause kamen die beiden Mannschaften wieder auf das Spielfeld zurück – vor der Pause kam es aber zu keiner nennenswerten Torchance mehr.

“Kabinenparty” der Grün-Weißen


Nach dem Seitenwechsel fanden die Wiener besser ins Spiel. Der SK Rapid II kam direkt zur ersten Torchance im zweiten Durchgang: In der 48. Minute konnte Sobczyk einen Angriff der Wiener abschließen und zum 0:1 einnetzen. Dieses Ergebnis konnten die Hütteldorfer über weite Strecken gut verteidigen. Nach etwas mehr als einer Stunde war das Spiel weiterhin offen bis Sobczyk wieder in den Mittelpunkt treten sollte – der junge Angreifer des SK Rapid II konnte auf 0:2 stellen (68.) und somit war die Entscheidung im Spiel perfekt.

 

Regionalliga Ost, 1. Runde:
SC/ESV Parndorf – SK Rapid II 2:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Sobczyk (48.), 2:0 Sobczyk (68.);

Parndorf: Krell, Stanisic,Wolf, Leszkovich, Silberbauer, Petritsch, Dornhackl, Kummerer, Yilmaz, Ljubic, Jusits (K)

Rapid II: Gartler; Thurnwald, Ljubicic (K), Szalai, Wöber; Malicsek, Okungbowa (77. Prirsch); Kovacec (82. Küssler), Gashi, Tüccar (66. Bosnjak); Sobczyk.

Beitragsbild: Screenshot Video Twitter SK Rapid Wien

Quelle: SK Rapid Wien /Ligaportal