SKN-Coach Popovic: “Neuverpflichtungen hätten uns gut getan”

via Sky Sport Austria

Unser Reporter Johannes Hofer war heute beim SKN St. Pölten im Trainingslager in der Türkei vor Ort. SKN-Coach Ranko Popovic stellte sich einem Interview und sprach dabei über die Ziele fürs Frühjahr und die von der FIFA verhängte Transfersperre.

“Ich hoffe wir haben eine gute Basis, dass es im Frühjahr auch so gut geht. Bei dem guten Wetter, dass wir seit gestern haben, hoffe ich, dass wir uns gut vorbereiten können und auch im Frühjahr eine gute Leistung bringen können”, zeigt sich Popovic zuversichtlich.

Die von der FIFA verhängte Transfersperre machte Neuverpflichtungen, die der 51-Jährige gerne getätigt hätte, unmöglich: “Jammern hilft nichts. Aber die eine oder andere Verpflichtung hätte uns sicher gut getan, weil unsere Mannschaft Erfahrung benötigen würde.” Deshalb nimmt der Serbe die jungen Spielern, die nun eine Chance haben sich zu beweisen, in die Pflicht.

Ranko Popovic im Interview

Video enthält Produktplatzierungen

Auf die neue Rolle als “Gejagter” im Kampf um die Meistergruppe will Popovic seine Mannschaft einschwören. “Wir dürfen nicht denken, dass wir etwas zu verlieren haben. Wir müssen glauben, dass wir etwas gewinnen können. Wir wollen uns aber keinen unnötigen Druck machen, mit unrealistischen Zielen.”

St. Pölten-General Manager Blumauer zur Transfersperre