SKN-Sportdirektor Schupp: “Wir haben viele gute junge Spieler holen können”

via Sky Sport Austria

Beim SKN St. Pölten hat sich nach der turbulenten letzten Saison einiges getan. Unter anderem folgte Markus Schupp als Sportdirektor auf Frenkie Schinkels. Aber nicht nur der Sportdirektor wurde ausgewechselt, auch im Kader gab es viele Veränderungen. Die Abgänge von Cheikhou Dieng (Basaksehir/TUR), Kevin Luckassen (unbekannt), Ümit Korkmaz (Karabakh Wien), Marcel Holzmann (Admira), Christopher Drazan, Martin Grasegger (Austria Lustenau), Perchtold (GAK), Paul Parvulescu (Wisla Plock/POL) und Manuel Hartl (BW Linz) sollen durch junge Neuzugänge kompensiert werden.

Video enthält Produktplatzierungen

Bis auf den Finnen Roope Riski (Seinajoki) und Daniel Luxbacher (beide 25) vom SCR Altach sind alle Neuen unter 21 Jahre alt. “Wir haben Spieler wie Ingolitsch, Grabovac, Mehmedovic, die schon auf sich aufmerksam machen konnten, um jetzt nur ein paar zu nennen”, so Schupp, der den Weg mit frischen jungen Kräften gehen will.

Im ersten Pflichtspiel der Saison lief es für die Elf von Trainer Jochen Fallmann nicht nach Wunsch. In der 1. Runde des ÖFB-Cups musste man sich Regionalligist SK Austria Klagenfurt mit 1:2 geschlagen geben. “Da muss man dann halt auch die Ruhe bewahren, dass man am Ende dann auch die richtige Entscheidung trifft”, erklärt der ehemalige Bayern-Spieler, der weiß, dass noch sehr viel Arbeit vor ihm liegt. Am Sonntag trifft Schupp mit den Niederösterreichern auf seinen Ex-Klub Sturm Graz (das Spiel gibt es ab 18:30 Uhr live auf Sky Sport Austria HD).