SKN-Urgestein Ambichl: “Man hat geglaubt, es geht nur mit jungen Spielern”

via Sky Sport Austria

Nach 15 Jahren beim SKN St. Pölten wurde der Vertrag von Michael Ambichl im Sommer 2020 nicht verlängert. Im ersten Jahr ohne das SKN-Urgestein droht dem Verein nun der Abstieg aus der Bundesliga.

“Wenn man es so betrachtet, dann ist es in die Hose gegangen”, sagt Ambichl über den neu eingeschlagenen Weg des SKN. “Es ist eine Philosophie-Frage vom Verein, aber St. Pölten hat im Sommer einen Riesencut gemacht und geglaubt, es geht nur mit jungen Spielern”, so der 30-Jährige weiter.

Angesichts des drohenden Abstiegs leidet Ambichl, der aktuell für den Kremser SC in der Landesliga Niederösterreich spielt, noch immer mit seinem Ex-Klub mit: “Es ist nicht schön als Spieler, wenn du weißt, dass da so viel dranhängt. Da geht es um Arbeitsplätze. Es tut einfach weh zu sehen, wie die Kollegen jetzt leiden.”

sa-21-11-tipico-buli-mit-rbs-stu

Spieler, Tormann, Trainer & Schiedsrichter: Das sind die Besten der Saison 20/21