Skribnik hat die Schnauze voll

via Sky Sport Austria

Ungewohntes Temperament von Viktor Skribnik: Den Trainer von Werder Bremen nervt das Thema Franco di Santo. Der Coach versteht die Diskussionen über den Weggang des Stürmers nicht.

 

Vor rund drei Wochen war der argentinische Stürmer von Werder Bremen zum FC Schalke 04 gewechselt. Di Santo hatte sich anschließend bei den Werder-Fans für seinen Wechsel entschuldigt (Video). Ganz angekommen scheint di Santo im neuen Umfeld noch nicht: Erst in den vergangenen Tagen war aus dem Schalker Umfeld leise Kritik an seinem mangelnden Engagement im Training zu vernehmen.

 

Schon am ersten Spieltag (Sa. 15.08, 15:30 Uhr) trifft di Santo auswärts ausgerechnet auf seinen Ex-Verein.